Umwelt und Ressourcen

 Große Herausforderungen unserer Zeit sind der Schutz der Umwelt und die Schonung von Ressourcen. Uzin Utz arbeitet kontinuierlich am Ziel, die Umweltauswirkungen zu reduzieren und die Ressourceneffizienz zu steigern. Selbstverständlich ist die Umsetzung in der Produktion naheliegend, jedoch ist es genauso wichtig, dieses Ziel entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu verfolgen. Deshalb betrachten wir unter dem Handlungsfeld „Umwelt und Ressourcen“ neben dem betrieblichen Umweltschutz in der Produktionsphase den gesamten Lebenszyklus der Produkte. Denn Umwelt- und Ressourcenschutz beginnt schon bei der Auswahl der Rohstoffe und der Verpackung und endet schließlich in der Verwertung unserer Produkte.

alle ausklappen alle schließen

Betrieblicher Umweltschutz

Unser Bestreben ist es, hochwertige Produkte mit sicheren und stabilen Produktionsverfahren herzustellen und dabei die Umwelt zu schützen. Bereits 1998 hat sich Uzin Utz der Zertifizierung nach der internationalen Norm DIN EN ISO 14001 unterzogen. Hierin kommt unser erklärtes Ziel zum Ausdruck, auch auf lange Sicht eine kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes zu erreichen. Unser Umweltmanagementsystem ist dabei Teil eines integrierten Managementsystems, das auch die internationale Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2000 erfüllt.

Ökologisch verträgliche Produkte

Kunden erwarten Produkte, die neben einer hervorragenden technischen Leistung, keine Gefahren für Mensch und Umwelt darstellen. Dieser Erwartung kommen wir durch die Entwicklung von lösemittelfreien, schadstoff- und emissionsarmen Produkten nach. Darüber hinaus betrachten wir unsere Produkte gesamtheitlich über alle Lebenszyklusphasen hinweg. Das bedeutet, dass für uns auch die Lebenszyklusphasen wie Einbau, Nutzung und Entsorgung relevant sind. Durch Lebenszyklusanalysen (Ökobilanzen) stellen wir sicher, dass negative Umweltwirkungen, die vermeintlich reduziert wurden, nicht in Wirklichkeit einfach nur in eine andere Lebenszyklusphase verschoben werden.

Ökobilanzen

Seit 2010 verwenden wir die Methode der Ökobilanzierung nach DIN EN ISO 14040/44 zur Bewertung der Umweltwirkungen unserer Produkte entlang ihrer Lebenszyklen. Bei der Ökobilanzierung werden die Umweltwirkungen von Produkten über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, d. h. von der Rohstoffherstellung über die Produktion bis hin zur Entsorgung inklusive aller Transporte.

Erstes nachhaltiges Verlegesystem – UZIN TERRA-Line

Im Mai 2013 haben wir unsere erste Produktlinie auf den Markt gebracht, bei der erstmals neben Emissionsarmut auch die Verbesserung der Ökobilanz wichtiges Ziel war. Diese besteht aus einer mineralischen Ausgleichsmasse, einer Dispersionsgrundierung und einem Dispersionsklebstoff für Textilbeläge. Der Anteil synthetischer Rohstoffe wurde reduziert und, wo möglich, der Anteil nachwachsender Rohstoffe erhöht, ohne dabei die technischen Eigenschaften der Produkte zu beeinträchtigen.

Auch nach Verpackungsalternativen wurde intensiv gesucht. So wird nun beispielsweise die Grundierung in einen Kunststoffbeutel abgefüllt, welcher mit einem Umkarton aus 100 % Altpapier verpackt wird. Im Vergleich zu den sonst üblichen Kunststoffkanistern kann der Kunststoffabfall mit dieser Verpackungsalternative um 75 % verringert werden.

Insgesamt können mit dem neuen System auf 1000 m2 verlegter Fläche 250 kg CO2 im Vergleich zu einem Referenzsystem eingespart werden.